11.04.01 09:48 Uhr
 20
 

NRW: fremdenfeindliche Straftaten stark angestiegen

Gemäß eines Berichtes des Verfassungsschutzes für das Land NRW, sind Straftaten rechtsextremer und fremdenfeindlicher Natur um 74% angestiegen. Bundesweit stieg die Zahl der Verbrechen um 58,9%.

Aber nicht nur Straftaten mit rechtsradikalem Hintergrund stellen eine Gefahr für die innere Sicherheit dar. Ebenso gewaltbereit sind linksextreme Autonome, die häufig nur einen Vorwand suchen, um Gewalt auszuüben.

Mit einem Projekt will man versuchen, die Straftaten zu reduzieren. Dabei werden Personen aus der rechtsextremen Szene besucht und ihnen wird deutlich gemacht, dass sie unter starker Beobachtung stehen.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Straftat
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?