11.04.01 09:34 Uhr
 6
 

TelDaFax: Keine Unterstützung durch Telekom

Trotz weiterer langwieriger Verhandlungen zwischen dem vorläufigen Insolvenzverwalter des Telekomdienstleisters Bernd Reuss und der Deutschen Telekom, lehnt diese die Wiederaufschaltung des TelDaFax-Netzes ab.

Der Insolvenzverwalter will am 12. April einzelne Unternehmensteile und Tochtergesellschaften verkaufen.

Die Aktien von TelDaFax fallen aufgrund dieser Meldung deutlich. Sie notieren aktuell bei 0,51 Euro, das entspricht einem Verlust von mehr als 27 Prozent.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Unterstützung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?