11.04.01 07:45 Uhr
 21
 

Tierische Einbruchsicherung - Löwin schlägt Diebe in die Flucht

Mexiko: Eine dreijährige Löwin hat bereits mehrmals die zwielichteigen Gestalten, die auf dem Gelände einer Abschleppfirma stehlen wollten, in die Flucht geschlagen. Der Besitzer von Löwin 'Simba' hatte das Tier aus einem besonderen Grund gekauft.

Er reagierte mit der Anschaffung auf die zunehmende Kriminalität in seiner Heimatstadt Ecatepec. Das 200 Kilo schwere Tier reiste ursprünglich mit einem Zirkus. Roberto Medina wurde auf den miserablen Zustand Tieres aufmerksam und kaufte es einfach.

"Ich kaufte die Löwin um sie zu pflegen. Dass nun niemand mehr bei uns einbricht, ist ein nützlicher Nebeneffekt, der beim Kauf des Tieres natürlich auch eine Rolle spielte", erklärte Medina schmunzelnd der lokalen Presse gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Einbruch, Fluch
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?