11.04.01 07:25 Uhr
 152
 

Ungeachtet der Klagen - Napster kauft neue Firma

Die US-Musiktauschbörse Napster hat sich wieder verstärkt. Diesmal hat sie Anteile an Gigabeat, eine Musiktechnologiefirma, gekauft. Durch den Kauf will Napster die Software der Firma mit in den neuen Abonnentenservice integrieren.

Die beiden Mitbegründer und die Techniker haben bereits die Büros gewechselt und sind nun bei Napster angestellt. Die Firma Gigabeat arbeitet an Such- und Katalogisierungstechnologien und ist daher für Napster interessant.

Die Bertelsmanngroup und Napster sind weiterhin auf dem Kurs, die Musiktauschbörse in einen kostenpflichtigen Abonnentenservice umzuwandeln. Der Plan soll bereits im Juli realisiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Firma
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump erfindet Terroranschlag in Schweden
Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?