11.04.01 06:11 Uhr
 1.466
 

Parkgebühr 20$ - weil eine NASA-Sonde auf seinem Planeten geparkt hat

Der Besitzer der Firma 'Orbital Development' in San Diego, Kalifornien, hat an die NASA eine Rechnung über 20$, für Parken auf seinem Planetoiden geschickt. Die NASA-Sonde NEAR ist nämlich auf seinem Planetoiden, Eros geparkt.

Gregory Nemitz, so heisst der Mann, hatte am 3. März 2000 den Planetoiden Eros gekauft. Nun verlangte er die Gebühren, da die NASA eine Sonde da stationiert hat. Die NASA kontert damit, dass keine Hinweisschilder und Parkautomaten zu finden sind.

Daher hat die Rechnung nicht viel Chance auf Gültigkeit. Wenn die UNO allerdings die Rechtskräftigkeit bescheinigt, gibt es ein grosses Problem. Der Mond ist seit Langem in 'Gebrauch', wer aber ist der Besitzer?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Sonde, Planet
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?