11.04.01 02:52 Uhr
 36
 

Eine Chemielehrerin hat eine verringerte Chance schwanger zu werden

Chemische Substanzen sollen die Chancen der Frau, schwanger zu werden, einschränken. Dies fanden schwedische Wissenschaftler heraus.

So wurden nur 35 % der Frauen, die in Laboren arbeiten und vorhatten ein Kind zu bekommen, nach dem ersten Menstruationszyklus schwanger.

Bei anderen Frauen aber, soll die Chance nach dem ersten Menstruationszyklus ein Kind zu bekommen, bei etwa 50% liegen.
Ausserdem soll es bei Frauen die in Laboren arbeiten schon zu völliger Unfruchtbarkeit gekommen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CD-R80
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwangerschaft, Chance, Chemie
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

[Das ideale Online-Business] Affiliate-Marketing für motivierte Anfänger!
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?