11.04.01 02:52 Uhr
 36
 

Eine Chemielehrerin hat eine verringerte Chance schwanger zu werden

Chemische Substanzen sollen die Chancen der Frau, schwanger zu werden, einschränken. Dies fanden schwedische Wissenschaftler heraus.

So wurden nur 35 % der Frauen, die in Laboren arbeiten und vorhatten ein Kind zu bekommen, nach dem ersten Menstruationszyklus schwanger.

Bei anderen Frauen aber, soll die Chance nach dem ersten Menstruationszyklus ein Kind zu bekommen, bei etwa 50% liegen.
Ausserdem soll es bei Frauen die in Laboren arbeiten schon zu völliger Unfruchtbarkeit gekommen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CD-R80
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwangerschaft, Chance, Chemie
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
Ex-"Boston"-Schlagzeuger Sib Hashian bricht auf Bühne tot zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?