10.04.01 22:34 Uhr
 57
 

Heiße Diskussion sorgt für Unruhe in der Formel 1 - Teams gespalten

Bald ist es soweit. Noch dieses Rennen und die Traktionskontrolle ist wieder offiziell erlaubt in der Formel 1. Und diese Tatsache facht zwischen den Teams eine heiße Diskussion an.

Niki Lauda sagte nach Testfahrten von seinen Jaguar- Wagen, sie würden so laut knattern wie Maschinengewehre. Fahrer Alexander Wurz kann der Traktionskontrolle aber was positives abgewinnen.

Wurz findet, das diese dem Fahrer einige Dinge abnimmt und so neuen Raum im Kopf des Fahrers macht. So kann man sich z.B. besser auf die Zweikämpfe konzentrieren, meinte Wurz. Lauda fand einzig gut, dass alle beim Start Vollgas geben können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Diskussion, Unruhe
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?