10.04.01 22:24 Uhr
 46
 

Wer zu wenig schläft, wird schneller dick

Eine amerikanische Untersuchung hat jetzt den Zusammenhang zwischen vermindertem Glukose-Stoffwechsel und zuwenig Schlaf nachgewiesen. Nicht nur Fett wird schlechter abgebaut, wenn der Körper nicht seine nötige Ruhe erhält, sondern auch Kohlehydrate.

Besonders gefährlich hierfür ist regelmässiger Schlaf unter sechs Stunden. Die genannten Beeinträchtigungen können auf Dauer auch Diabetes und zu hohen Blutdruck verursachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: dick
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?