10.04.01 22:13 Uhr
 10.130
 

Nun offiziell: Napster ist in Europa verboten worden

Durch neue Richtlinien in der EU, die der Ministerrat beschlossen hat, ist die Musiktauschbörse Napster in Europa verboten. In den neuen Richtlinien geht es um das Urheberrecht.

Die Arbeit von Autoren sowie Künstlern soll damit gesichert werden. Die Diskussion um Sicherungskopien hat sich damit erledigt. Man darf zwar eine Sicherungskopie erstellen, aber ausgenommen von der Kopie sind Texte und Musik aus dem Internet.

Der Handlungsraum der Künstler sowie Autoren soll ihre komplette Vermarktung werden. So dürfen diese entscheiden, was mit ihrem Eigentum geschieht. Ausnahmen müssten für z.B. Schulen gemacht werden.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?