10.04.01 21:11 Uhr
 60
 

"Mr. Bean" strippte anstatt des bestellten Polizeistrippers!

Eine englische Mutter wollte ihrer Tochter zum 18. Geburtstag eine besondere Überraschung machen: Einen gut gebauter Stripper, verkleidet als Polizist, der die Tochter während der Show über seine Schulter wirft.

Doch jetzt will sie ihre 70 Pfund von der Agentur 'stripogram' zurück. Grund: Der Stripper sei schmalbrüstig gewesen und sah aus wie Mr. Bean. Er schaffte es nicht einmal, die Tochter hochzuheben.

Die Agentur bestreitet dies und sagt, sie habe 'Qualität' geliefert!


WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei
Quelle: www.liebesuende.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?