10.04.01 18:47 Uhr
 79
 

Datenbank von Weltkonzern gehackt - Man wollte User abzocken

Wie jetzt bekannt wurde, ist es in der letzten Woche Hackern gelungen, in das System des von Warner Brothers einzudringen und sich eines Teils der Adressen der User zu bemächtigen, welche sich für den Newsletter des Unternehmens eingetragen hatten.

Eine Vielzahl von User erhielt dann Spam-Mails, welche den Usern versprachen man könne innerhalb weniger Monate bis zu einer Millionen DM bekommen, wenn man 25 $ an eine bestimmte Adresse schickte und weitere 5 $ an fünf weitere geworbene User.

Es handelte sich also um den typischen Fall eines Kettenbriefs. Die Mail treibt schon seit Monaten ihr Unwesen im Net, durch die Spam-Flut an die Warner-Addys hat er allerdings neue Verbreitung gefunden. Warner warnte die betroffenen User umgehend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, User, Datenbank
Quelle: www.msnbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?