10.04.01 18:44 Uhr
 158
 

Ist der Papst zu schwach für den Karfreitags-Kreuzweg?

Das war in den letzten 22 Jahren bisher noch nicht der Fall. Der Papst wird zum ersten Mal nicht am traditionellen Karfreitags-Kreuzweg teilnehmen.

Laut einem Sprecher des Vatikans wird der Papst nur bei der letzten der 14 Stationen des Umzuges dabei sein. Diese befinden sich bereits im antiken Kolosseum.

Diese Mitteilung wird als Fingerzeig für einen gesundheitlich angeschlagenen Papst gedeutet, der auch an der Parkinsonschen Krankheit leidet.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Kreuz
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?