10.04.01 18:12 Uhr
 20
 

Killer und Gift versagten - dann täuschte Sohn Raubmord an Eltern vor

Ein schwerer Mord an einem Ehepaar in Baden bei Wien vor einer Woche scheint geklärt. Der 21-jährige Sohn wurde als Täter verhaftet und berichtete Details. Er habe zunächst versucht einen Killer zu engagieren. Auch ein Giftanschlag sei gescheitert.

Darauf habe der Sohn einen Raubmord vorgetäuscht und darauf selbst die Beamten verständigt, sagte ein Polizeisprecher. Dabei schlug er auf die Eltern mit einem Zimmermannshammer ein und stach mit einem Butterfly-Messer zu.

Die Polizei geht von Geldgier als Motiv aus. Der Badener Student sei nur selten an der Pädagogischen Akademie gewesen und musste eine Auseinandersetzung mit seinem Vater befürchten. Die Badener Zeitung hat sogar ein Bild des Täters online.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Eltern, Killer, Gift
Quelle: www.badenerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Tim Roth wurde als Kind von seinem Großvater vergewaltigt
Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"
Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?