10.04.01 17:57 Uhr
 85
 

Türkische Botschaft kritisiert geforderte Deutschkurse aufs Äusserste

Der Botschaftssekretär Erkan Özoral der türkischen Botschaft in Berlin meldet sich nun zu den für Türken geforderten Deutschpflichtkurs zu Wort.

Er weist Anschuldigungen, dass sich in Deutschland lebende Türken nicht integrieren wollen zurück und kritisiert nebenbei die fehlenden Optionen zum Spracherwerb im Vorschulalter von Kindern.

Des weiteren betont er noch, dass man keinen zum Spracherwerb zwingen könnte und sich in Deutschland lebende Türken seit Jahren aus eigenen Stücken versuchen zu integrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: USBroker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Botschaft, Türkisch
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?