10.04.01 17:57 Uhr
 85
 

Türkische Botschaft kritisiert geforderte Deutschkurse aufs Äusserste

Der Botschaftssekretär Erkan Özoral der türkischen Botschaft in Berlin meldet sich nun zu den für Türken geforderten Deutschpflichtkurs zu Wort.

Er weist Anschuldigungen, dass sich in Deutschland lebende Türken nicht integrieren wollen zurück und kritisiert nebenbei die fehlenden Optionen zum Spracherwerb im Vorschulalter von Kindern.

Des weiteren betont er noch, dass man keinen zum Spracherwerb zwingen könnte und sich in Deutschland lebende Türken seit Jahren aus eigenen Stücken versuchen zu integrieren.


WebReporter: USBroker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Botschaft, Türkisch
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Schutz bei Terrorangriffen: NRW-Polizei bekommt schusssichere Helme
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?