10.04.01 17:47 Uhr
 111
 

Computerhersteller verschickte tausende virenverseuchte Mails

Am 2. März gegen 4 Uhr unterlief Pioneer eine folgenschwere Panne. An über 10.000 Kunden wurde eine E-Mail mit dem Troj_Hybiris-Wurm verschickt.

Der Virus hat ca. 19 PCs infiziert. Ist der Virus einmal aktiv, ist er jeder ausgehenden Mail angehängt.

Pioneer schickte sofort nach der Entdeckung des Fehlers eine Entschuldigungs-Mail mit einem Fix.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Illegale Uploads - Eltern haften für ihre Kinder
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?