10.04.01 16:57 Uhr
 1.095
 

Teenager aß Kartoffelchips - Verhaftung

Ein 13-jähriges Mädchen wurde verhaftet und in Handschellen abgeführt nachdem sie an einem Bahnhof in Washington Kartoffelchips gegessen hatte. Die Polizei stellte ihr zwei Stunden lang Fragen bevor sie ihre Mutter anrufen konnte.

Das Schulmädchen verklagt nun den Hauptkommissar der Washingtoner Polizei sowie die Eigentümer des Bahnhofs und sagt, dass die Essen- und Trinkverbote an Bahnhöfen generell abgeschafft werden müßten.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Teenager, Verhaftung
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Island: Boarding für Briten verweigert, der acht Hosen und zehn Shirts trug
Hawaii: Post-It auf Pressefoto verriet Passwort des Katastrophenschutzes
US-Senator Orrin Hatch setzt in Anhörung unsichtbare Brille ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Alkoholsucht: Ex-Basketballstar Dennis Rodman liefert sich in Entzugsklinik ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?