10.04.01 16:25 Uhr
 52
 

Skinhead-Musiktauschbörse zerschlagen

In einer großangelegten Razzia wurden in 15 Bundesländern insgesamt 103 Wohnungen durchsucht. Dabei wurden Datenträger wie Computer und Disketten als Beweismittel sichergestellt.

Die Skinheads sollen über das Internet Musik angeboten haben die Gewalt verherrlicht, fremdenfeindlich und nationalsozialistisch ist.

Insgesamt wurden 106 Personen verhaftet. Sollten sich die Beschuldigungen bestätigen, drohen Freiheitsstrafen bis zu drei Jahren und Geldstrafen.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Musik
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?