10.04.01 15:55 Uhr
 5
 

Hornblower Fischer: Im Blickpunkt Linux - Red Hat

Wie bei allen anderen Technologiewerten ist auch im Linux Sektor die Euphorieverschwunden. Dabei macht das Betriebssystem konstante Fortschritte und konnte auch nicht durch das neue Windows2000 vom Markt verdrängt werden.

Zuletztbelasteten Berichte über Sicherheitslücken im Linux-System die Aktien des Sektors. Verschiedenen Viren war es gelungen erheblichen Schaden anzurichten. Einige Firmen wie etwa Red Hat wurden daraufhin verklagt. Derzeit werden verschiedene Versuche unternommen, die Linux Sicherheit zu verbessern. Die NSA (US-Geheimdienst) hat jüngst einen Auftrag an Network Associates vergeben, die Sicherheit im SELinux-System zu verbessern.

Auslöser für die gestrigen Kursgewinnedes Sektors war das „Wall Street Journal“, das gestern über den vermehrten Einsatz von Linux bei Großkonzernen wie Royal Dutch berichtete. Möglicherweise zeichnetsich mit den gestrigen Kursgewinnen der Linux-Aktien ein kurzfristiger Trend ab, denspekulativ orientierte Anleger nutzen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Blick, Fisch, Linux, Fischer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?