10.04.01 15:44 Uhr
 7
 

Adobe und Amazon intensivieren Zusammenarbeit

Am Dienstag wurde die Kooperation des führenden Anbieters von Internet Design- Software Adobe mit dem Online- Einzelhändler Amazon im Bereich elektronische Bücher bekannt gegeben.

Ab sofort bietet Amazon in seinem E-Book-Store rund 2000 neue Titel an, die mit Hilfe der kostenlosen Publishing- Software Acrobat Reader von Adobe zu lesen sind. Mit dem Amazon- Konkurrenten Barnesandnoble.com arbeitet Adobe bereits auf die gleiche Weise zusammen. Für jedes verkaufte E-Book erhält Adobe eine Gebühr.

Bisher nutzte Amazon ausschließlich die Reader- Software von Microsoft, mit der man Texte auf Personal Computer und Handhelds herunterladen kann. Durch die Kooperation mit dem auf das Gebiet der Design- Software spezialisierten Microsoft- Konkurrenten Adobe erhöht sich die Zahl der bei Amazon erhältlichen elektronischen Bücher auf fast 4000.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Amazon, Zusammenarbeit, Adobe
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Berlin: Publikum buhte Ivanka Trump bei Frauengipfel-Diskussion aus
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?