10.04.01 15:21 Uhr
 27
 

Ericsson mit erstem GPRS-Handy - Jetzt nahm man es wieder vom Markt

Der Grund für diesen Entschluß von Seiten Ericsson war ein technischer Fehler im ersten und einzigen GPRS-Handy.

Der Fehler lag anscheinend in der internen Abstimmung des neuen Handys, so ein Sprecher.

Ericsson hätte mit diesem Schritt, das erste GPRS-Handy auf den Markt bringen können.

In der Schnelligkeit kann der neue und zugleich schnellere Mobilfunkstandard GPRS trotzdem nicht mit dem zukünftigen UMTS-Netz mithalten.


WebReporter: M.F.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Markt, Ericsson
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?