10.04.01 15:18 Uhr
 13
 

Schweres Busunglück in Spanien - Zahl der Toten erhöht sich auf vier

Santiago de Compostela/Agentur: Wie Nachrichtenagenturen berichten, hat sich die Zahl der bei einem schweren Busunfall im Norden Spaniens getöteten Fahrgäste auf vier erhöht.

Ein Bus des Reiseunternehmens 'Vivasa' war heute Mittag, in der Provinz Orense, von einer Brücke gestürzt und in einem Fluss versunken.

Im Reisebus befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks 12 Personen, fünf wurden inzwischen lebend geborgen, vier Tote wurden ebenfalls gefunden. Nach den anderen Insassen wird nach wie vor gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Zahl
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien
Dänemark: Bei gefundenem Torso handelt es sich um verschollene Journalistin
Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Fußball: Barcelona verklagt Ex-Spieler Neymar nach Wechsel auf Schadensersatz
BBC-Kritikerumfrage: "Manche mögen´s heiß" ist die beste Komödie aller Zeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?