10.04.01 14:40 Uhr
 14
 

Libro reorganisiert seine Medienhandelsketten

Laut Libro Aufsichtsrat wird die Handelskette völlig umgebaut das Konzept wird in zwei Wochen präsentiert.

In Deutschland werden die verlustreichen 20 Filialgeschäfte genauer unter die Lupe genommen. Die Erweiterung der beiden Handelsschienen Amadeus und Libro werden vorläufig gestoppt.

Für den Unterhaltungssektor wird ein Partner gesucht. Wird es ein Köpferollen im Vorstandsbereich geben? Gerüchte werden zwar dementiert, doch wer weis?


WebReporter: aut1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medium
Quelle: wirtschaft.aon.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
"System Of A Down"-Musiker "sehr traurig" über Tod von Killer Charles Mandon


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?