10.04.01 13:42 Uhr
 50
 

Schreckensmeldung für die Presselandschaft:Der "Mythos" dpa geht unter

Die Deutsche Presseagentur dpa ist mächtig in der Krise:

Nachdem mehrere Nachrichtenagenturen, darunter die Zeitung 'Rheinpfalz', bekanntgaben, dass sie auf die Dienste der renommierten Institution verzichten werden, meldete nun auch die 'Bild', dass sie sich von der dpa 'trennen' wird.

Ein herber Schlag für die dpa, wenn man bedenkt, dass der Springer-Verlag diesen Schritt unternehmen will. Einer der größten 'Geldlieferanten' kehrt so der dpa den Rücken zu. Der Grund für diese Entscheidung ist, dass die dpa schlichtweg zu teuer ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ° spiritus °
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Presse, Schreck, Mythos, dpa
Quelle: www.ftdlatestnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
Kelly Osbourne wütend auf Starbucks ohne Toilette: "Ich habe mich angepisst"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?