10.04.01 12:42 Uhr
 39
 

Das Phänomen Heidfeld

Der Sao-Paulo-Grand-Prix war das Rennen eines Teams: Petronas-Sauber. Nun stand Nick Heidfeld Rede und Antwort. Der Gladbacher sagt, die Enttäuschungen des vergangenen Jahres sind abgehakt. Trotz der Erfolge mit Sauber ist sein Wunschteam Mercedes.

Heidfeld gewann mit Mercedes die Formel3000 und hat heute noch vertragliche Beziehungen. Momentan fährt er allerdings in einem Sauber. Bisher war er darin auch erfolgreich: Er ist vierter in der Fahrerwertung, Sauber dritter der Konstrukteurs-WM.

Über Barrichello äußert sich der Shooting-Star nicht sehr positiv. er kritisiert den Crash, den der Brasilianer in der dritten Runde bei seinem Heimgrandprix verursachte und somit Ralf Schumacher aus dem Rennen boxte. Er hätte besser aufpassen sollen


ANZEIGE  
WebReporter: A.C.K.2001
Quelle: www.sport1.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?