10.04.01 11:46 Uhr
 29
 

Greenpeace Anhänger halten sich nicht an deutsche Gesetze

Heute morgen kam es schon kurz nach Beginn des Atommülltransports beim baden-württembergischen Philippsburg zu gewalttätigen Ausschreitungen.

Angebliche Greenpeace-Aktivisten versuchten mit Mietautos die Bahngleise zu blockieren. Das großflächig angeordnete Versammlungsverbot wurde von ihnen nicht eingehalten.

Greenpeace gab eine Stellungnahme zu weiteren geplanten Aktionen im Laufe des Tages ab, wodurch mit neuen gewalttätigen Ausschreitungen zu rechnen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: superq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Gesetz, Anhänger, Greenpeace
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?