10.04.01 10:48 Uhr
 6
 

DaimlerChrysler weitet Finanzdienstleistungen aus

Ein Sprecher des deutschen Automobilproduzenten DaimlerChrysler hat am Dienstag bekannt gegeben, dass das Unternehmen den Finanzdienstleistungsbereich auf das Angebot von Versicherungen ausdehnen will und gegen Ende dieses Jahres eine volle Genehmigung für die Durchführung von Bankgeschäften erhalten will.

Der Unternehmenssprecher gab an, dass sich DaimlerChrysler mit dem Versicherungskonzern in Verhandlungen über den Aufbau einer Versicherungssparte befindet. Auch eine spätere Partnerschaft ist nicht ausgeschlossen. Der Automobilkonzern will mit maßgeschneiderten Versicherungsprogrammen, besonders solchen, die in Zusammenhang mit Fahrzeugen stehen, auf spezielle Kundenwünsche eingehen.

Überdies bestätigte der Sprecher die bereits im letzten Herbst geäußerten Pläne des Unternehmens bezüglich der Aufnahme des Bankgeschäfts. Bei DaimlerChrysler hofft man, das Bankgeschäft im Frühjahr 2002 aufzunehmen. DaimlerChrysler passt sich mit diesen Vorhaben den Konkurrenten in der Automobilbranche an: Volkswagen beispielweise hat seine eigene Bank und bietet Versicherungen an. Besonders die Kreditfinanzierung beim Neuwagenkauf ist ein lukratives Geschäft für die Hausbanken der Automobilproduzenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daimler, Finanz, Chrysler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?