10.04.01 10:35 Uhr
 11
 

Stellenstreichung bei Siemens

Wie alle anderen Telefonhersteller leidet auch Siemens unter dem Rückgang des Mobilfunkverkaufes. Nun wurden die ersten Konsequenzen gezogen: Stellenstreichungen.

Allein im Leipziger Telefonwerk sollen 300 befristete Arbeitsstellen verloren gehen, bundesweit knapp 2000.

Die Handyproduktion soll in Leipzig ganz eingestellt werden und nur noch in Kamp-Lintfort stattfinden.

Ganz wegfallen soll der Standort Leipzig nicht, man denke eher darüber nach, dass hier nun andere Produkte entstehen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Siemens, Stelle
Quelle: www.lvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?