10.04.01 09:09 Uhr
 3
 

Vogelschutzgebiet soll durch Eisenbahnbau zerstört werden

In Hongkong tobt ein Kampf zwischen Umweltschutz und technischem Fortschritt. Grund dafür ist der geplante Eisenbahnbau mitten durch eines der letzten Feuchtbiotope der Insel, dem 'Long Valley' mit mehr als 200 dort beheimateten Vogelarten.

Die Bahnstreckenplaner argumentieren mit dem enorm gestiegenenen Transportbedarf von Mensch und Ware zwischen Hongkong und China, welcher mit den bestehenden Verkehrswegen nicht mehr ausreichend abgedeckt wird.

Die Eisenbahngesellschaft hat sogar einen Feng Shui-Experten angeheuert, der für etwa DM 30.000,- bezeugen soll, dass die Strecke durch das Schutzgebiet gebaut werden muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: