10.04.01 08:53 Uhr
 55
 

Spiegel bezeichnet Schröder als "Der rote Kohl"

Auf Grund seiner Forderungen nach Bestrafung 'fauler' Arbeitsloser wird Bundeskanzler Schröder als Kohl der SPD bezeichnet.

Polemik und Demagogie anstatt Konzepte liefere der Kanzler derzeit nur noch. Effektive und vor allem moderne kreative Politik rücke zugunsten vom Wahlkampf in den Hintergrund.

Ferner seien die Forderungen Schröders unsinnig, da die unbesetzten Stellen in Deutschland auf Grund von qualifikativen Mängeln und nicht auf Grund von Unwillen der Arbeitslosen unbesetzt blieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spiegel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland