10.04.01 08:23 Uhr
 70
 

Zwei Todesopfer nach schwerem Autounfall

Möglicherweise hatte der Fahrer eines VW-Passats Angst vor einer Alkoholkontrolle. Deshalb raste er davon, um einer Polizei-Kontrolle zu entgehen.

Auf regennasser Straße hatte er aber sein Fahrzeug nicht im Griff und fuhr mit etwa 100 km/h in einen geparkten Ford-Transit. Dabei kam der Fahrer (22) ums Leben. Weitere vier Insassen mußten aus dem Fahrzeug herausgetrennt werden.

Sie wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Einer von ihnen (21) erlag jetzt seinen schweren Verletzungen. Die anderen drei Mitfahrer sind außer Lebensgefahr. Der Unfall ereignete sich in Bochum.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesopfer
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA richten ersten Häftling im Jahr 2018 hin
Europäischer Gerichtshof lehnt Vaterschaftsurlaub für lesbische Frau ab
Copacabana: Fahrer erleidet epileptischen Anfall und rast in Menge - Baby stirbt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
USA richten ersten Häftling im Jahr 2018 hin
Europäischer Gerichtshof lehnt Vaterschaftsurlaub für lesbische Frau ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?