10.04.01 07:46 Uhr
 2.261
 

Verstorbener Sozialhilfeempfänger war vielfacher Millionär

Hong Kong / China: Ein 72jähriger Hong-Kong-Chinese, der sein ganzes Leben von Sozialhilfe gelebt hatte, hinterließ jetzt bei seinem Tod 23 Millionen US Dollar in Bargeld und Aktien.

Choy Ching-Ming verstarb im Alter von 72 Jahren, als man dazu überging dessen 'ärmlichen' Nachlass zu ordnen, entdeckte man das der Mann in Wirklichkeit seiner Frau ein wahres Vermögen hinterlässt.

Ming hatte in ärmlichen Verhältnissen gelebt und war Woche für Woche von einem Mitarbeiter des Sozialdienstes der Stadt besucht worden, seine Lebensumstände hatten ihm dazu verholfen, eine staatliche Sozialhilfe zu kassieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Millionär, Sozialhilfe, Verstorbene, Verstorbener
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?