10.04.01 07:46 Uhr
 2.261
 

Verstorbener Sozialhilfeempfänger war vielfacher Millionär

Hong Kong / China: Ein 72jähriger Hong-Kong-Chinese, der sein ganzes Leben von Sozialhilfe gelebt hatte, hinterließ jetzt bei seinem Tod 23 Millionen US Dollar in Bargeld und Aktien.

Choy Ching-Ming verstarb im Alter von 72 Jahren, als man dazu überging dessen 'ärmlichen' Nachlass zu ordnen, entdeckte man das der Mann in Wirklichkeit seiner Frau ein wahres Vermögen hinterlässt.

Ming hatte in ärmlichen Verhältnissen gelebt und war Woche für Woche von einem Mitarbeiter des Sozialdienstes der Stadt besucht worden, seine Lebensumstände hatten ihm dazu verholfen, eine staatliche Sozialhilfe zu kassieren.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Millionär, Sozialhilfe, Verstorbene, Verstorbener
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?