10.04.01 03:06 Uhr
 59
 

Dreister Diebstahl endet dümmer als die Polizei erlaubt

In Recklinghausen unternahm ein Münsteraner einen dreisten Diebstahlversuch.

Abends betrat er ein Hifi-Geschäft und ließ sich von einem Verkäufer mit Infos versorgen. Als dieser kurz abgelenkt war, verstaute er Zubehör mit einem Wert von einigen tausend DM unter seiner Jacke und flüchtete.

Bei der anschließenden Verfolgungsjagd wurde einer der Verkäufer bei einer von zwei Rangeleien verletzt und der Täter verlor seine Jacke mitsamt seinen Papieren. So entdeckte die Polizei den Wagen des Täters und ließ diesen abschleppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linnea
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Diebstahl
Quelle: www.westline.de.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?