09.04.01 19:32 Uhr
 23
 

"Märtyrer" weigerte sich gegen metrisches Maßsystem, jetzt verurteilt

Ein britischer Obst- und Gemüsehändler, hat im Kampf um Pfund und Unze vor Gericht den Kürzeren gezogen.

Weil er seine Äpfel und Birnen in Pfunden und Unzen anstatt in Kilo und Gramm verkaufte, ist er wegen des Verstoßes von Vorschriften zur Einführung metrischer Maße zu einer Geldstrafe von umgerechnet mindestens 3 100 Mark verurteilt worden.

Der Mann muss auch die Verfahrenskosten von umgerechnet umgerechnet bis zu 186 000 Mark tragen. Er war landesweit als der «metrische Märtyrer» bekannt geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jurin
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Märtyrer
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?