09.04.01 19:31 Uhr
 35
 

Australische Angler ziehen nicht nur Fische an, sondern auch Frauen

Auf einer Insel nordöstlich der australischen Küste ist Speerfischangeln ein eher uneffektiver Job, selten reichen die Fische zur Ernährung der Bevölkerung. Forscher glauben, man angelt aus einem anderen Grund. Die Männer beeindrucken so die Frauen.

Die männliche Bevölkerung prahlt, wenn sie beim Angeln erfolgreich waren. Bei regelmäßigen Jagd- und Angelveranstalten heimst derjenige, der die Mannschaft leitet, am meisten Ruhm ein, kann bei Misserfolgen allerdings auch Hohn ernten.

Forscher fanden heraus, dass das Sammeln von Schalentieren viel mehr einbrächte, so muss es einen anderen Grund geben. Das Naheliegendste war somit die Partnersuche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Fisch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?