09.04.01 19:31 Uhr
 35
 

Australische Angler ziehen nicht nur Fische an, sondern auch Frauen

Auf einer Insel nordöstlich der australischen Küste ist Speerfischangeln ein eher uneffektiver Job, selten reichen die Fische zur Ernährung der Bevölkerung. Forscher glauben, man angelt aus einem anderen Grund. Die Männer beeindrucken so die Frauen.

Die männliche Bevölkerung prahlt, wenn sie beim Angeln erfolgreich waren. Bei regelmäßigen Jagd- und Angelveranstalten heimst derjenige, der die Mannschaft leitet, am meisten Ruhm ein, kann bei Misserfolgen allerdings auch Hohn ernten.

Forscher fanden heraus, dass das Sammeln von Schalentieren viel mehr einbrächte, so muss es einen anderen Grund geben. Das Naheliegendste war somit die Partnersuche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Fisch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?