09.04.01 19:12 Uhr
 53
 

Selbstmord zweier Männer - Im Internet geplant und erfolgreich verübt

Zwei Tote in einem deutschen Auto. Ein 19-jähriger Innsbrucker und ein 53-jähriger deutscher Staatsbürger wurden gestern tot im Wagen des Deutschen von einem Förster entdeckt.

Die Ermittlungen ergaben, dass sich die Männer in sogenannten Selbstmord-Chats zu dieser Tat 'verabredet' haben. Der 19-jährige hatte extreme psychische Probleme.

Zwei Flinten wurden für diesen Plan als Selbstmordwaffe benutzt. Der jüngere von beiden verwies per SMS an einen Freund auf den gespeicherten Abschiedsbrief auf seinen Computer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Internet, Selbstmord
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Tugce: Sanel M. wehrt sich gegen seine Abschiebung
Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rücktritt von Sigmar Gabriel: Brigitte Zypries neue Wirtschaftsministerin?
Fall Tugce: Sanel M. wehrt sich gegen seine Abschiebung
Alle Nominierungen für Oscar verkündet: "La La Land" mit 14 Nennungen im Rennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?