09.04.01 18:50 Uhr
 10
 

Telecom Italia dementiert Übernahmepläne bei Telekom Austria

Gemeinsam dementiert haben der italienische Konzern Telecom Italia und die Telekom Austria Übernahmepläne der österreichischen Firma. Die Italiener haben bereits jetzt einen Anteil von 28,9 Prozent.

Ein Treffen auf höchster Konzernebene mit dem österreichischen Finanzminister hatte Gerüchten um eine Fusion Nahrung gegeben. Die TA hat einen Verlust von 436 Euro eingefahren.

Im Gespräch ist auch ein Wechsel in der obersten Ebene der TA. Sowohl der von TI ins Rennen geschickte Finanzvorstand Stefano Colombo, wie der TA-Chef Heinz Sundt gelten als umstritten und glücklos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Übernahme, Telecom
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?