09.04.01 13:54 Uhr
 34
 

Plötzlicher Kindstod und Impfungen

Es kamen schön öfters Vermutungen hoch, dass der plötzliche Kindstod mit Impfungen zusammen hängen könnte.
In einer Untersuchung des Institute of Child Health konnte dies nicht bestätigt werden.

Drei Jahre lang wurden in England plötzliche Todesfälle von Säuglingen und Kleinkindern bis zu einem Jahr untersucht.
Dabei konnte kein Zusammenhang zwischen vorgenommen Impfungen und dem Tod der Kinder nachgewiesen werden.

Die untersuchenden Forscher schließen nicht aus, dass die Impfungen den Organismus des Säuglings und Kleinkindes sogar vor dem plötzlichen Kindstod schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?