09.04.01 10:11 Uhr
 1.005
 

McDonald's verzeichnet Einbußen, Reformen geplant

McDonald's möchte sich wieder auf sein Kerngeschäft, Fast Food konzentrieren, und gibt deshalb die Sparte Spielzeug in den USA auf. Weiterhin plant die Restaurantkette, seine Speisekarte auszudünnen, in Amerika soll McFlurry verschwinden.


Grund sind Umsatzeinbrüche im ersten Quartal 2001, aber auch eine schlechterer Ruf, in Amerika wurde in der letzten Zeit häufiger die Freundlichkeit des Personals bemängelt.


In Europa will man sich mehr auf Produkte konzentrieren, die nicht aus Rindfleisch hergestellt werden, eine neue Werbestrategie ist auch geplant. McDonald's will jedoch die wechselnden Aktionen bestehen lassen, da sie mehr Kundschaft anlocken.


WebReporter: palermo1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Reform
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?