09.04.01 10:11 Uhr
 1.005
 

McDonald's verzeichnet Einbußen, Reformen geplant

McDonald's möchte sich wieder auf sein Kerngeschäft, Fast Food konzentrieren, und gibt deshalb die Sparte Spielzeug in den USA auf. Weiterhin plant die Restaurantkette, seine Speisekarte auszudünnen, in Amerika soll McFlurry verschwinden.


Grund sind Umsatzeinbrüche im ersten Quartal 2001, aber auch eine schlechterer Ruf, in Amerika wurde in der letzten Zeit häufiger die Freundlichkeit des Personals bemängelt.


In Europa will man sich mehr auf Produkte konzentrieren, die nicht aus Rindfleisch hergestellt werden, eine neue Werbestrategie ist auch geplant. McDonald's will jedoch die wechselnden Aktionen bestehen lassen, da sie mehr Kundschaft anlocken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: palermo1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Reform
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?