09.04.01 02:06 Uhr
 43
 

Bischofskonferenz bestreitet Pädophilievorwurf

Die Schweizer Bischofskonferenz wendete sich gegen die jüngst erhobenen Vorwürfe, dass eine große Zahl der Priester entweder heimlich Sex mit Frauen haben oder sogar pädophilen Neigungen nachgingen.

Der größere Teil der Priester verhalte sich vorbildlich und folge dem schwierigen Zölibatsgebot. Entsprechende Meldungen, dass sich dies anders verhalte seien unbewiesen und suggestiv formuliert.

Insbesonders bedauernswert befand die Bischofskonferenz, dass mit den Medienberichten der ganze Berufstand 'Priester' in Mißkredit gebracht werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bischof, Pädophil, Pädophilie, Bischofskonferenz
Quelle: www.kipa-apic.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verurteilter Vergewaltiger erstach seine Frau und hat Anspruch auf Witwenrente
Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?