08.04.01 20:42 Uhr
 320
 

SMS-Bomben illegal und zurückverfolgbar

Durch Programme, die man auf Warez oder Hacker-Seiten finden kann, ist es möglich, in wenigen Minuten Hunderte von SMS an ein Handy zu schicken. Die Reaktionen des Empfängers sind denkbar. Das Zubomben eines Handys ist strafbar und kann angezeigt werden.

Man kann solche SMS-Bomben sogar zurückverfolgen. Denn die Bomber-Programme senden die SMS über eine beliebige Webseite, die diesen Dienst ermöglicht.

Der Betreiber dieser Webseite kann dann die IP des Senders ausfindig machen. Diese wird dann an den entsprechenden Provider weitergeleitet, der dann die Telefonnummer bzw. Adresse des Absenders herausgeben muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HTWD
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bombe, SMS, legal, illegal
Quelle: www.prolegal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
Fall Niklas: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freispruch für Marokkaner
Berlin: Anklage gegen U-Bahn-Treter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?