08.04.01 20:13 Uhr
 562
 

Die etwas seltsame Gefahr durch den Schnurrbart: Operation als Folge

Ein australischer Arzt berichtet in der Zeitschrift 'British Medical Journal' von einem höchst kuriosen Fall. Demnach musste er einen Patienten operieren, der über andauernde Blinddarmschmerzen klagte. Dabei fand er ein verkalktes Knötchen.

Als der Chirurg dieses Knötchen genauer untersuchte, entdeckte er ein steifes braunes Haar. Dieses ähnelte stark einem Barthaar, dass man dem Patienten zum Vergleich ausgerissen hatte. Und damit konnte das Rätsel gelöst werden.

Denn es stellte sich heraus, dass der Patient ein notorischer 'Bartbeißer' und 'Bartzupfer' war. Folglich war also sein Schnurrbart Schuld an seinen Darmschmerzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Operation, Folge, Schnurrbart
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?