08.04.01 18:09 Uhr
 3.164
 

MKS-Virus wurde gestohlen - Es hätte auch Ebola oder Anthrax sein können

In England wurde jetzt eine brisante Information veröffentlicht, welche in Zusammenhang mit dem Ausbruch von MKS steht. Man geht davon aus, dass der Ausbruch der MKS mit dem Diebstahl des Erregers aus einem Labor zusammenhängt.

Aus dem Labor war ein Reagenzglas mit MKS-Viren gestohlen worden. Das brisante an dieser Tatsache ist, dass in dem Labor auch TB, Anthrax und Ebola-Viren aufbewahrt werden. Man mutmaßt, dass sich Tierschützer des Reagenzglases angenommen hatten.

Der Diebstahl fand 2 Monate vor dem Ausbruch statt und wurde jetzt im Rahmen einer Routine-Untersuchung entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Virus
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ohio: Achtjähriger fast an Heroin-Überdosis erstickt - Eltern verhaftet
Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Lauryn Hill wird mit 41 Jahren Großmutter
"Pastewka"-Serie wird auf Amazon Prime fortgesetzt
Berlin: Kannibalistische Plakate zu "Santa Clarita Diet"-Serie werden abgehangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?