08.04.01 15:55 Uhr
 87
 

Polizei stellt angeblichen Sextäter eine Falle - Rabbiner gefangen

Entsetzt war der Vater eines 16jährigen Schülers in Boca Raton/USA als er feststellen musste, dass der Mann, der seinen Sohn per Internet mit sexuellen Angeboten belästigte, ein Rabbiner der lokalen Gemeinde war.


Der Vater stellte sich als Jugendlicher vor und übergab den Kontakt der Polizei. Diese gab sich im Chat als 14jähriger aus und da der unter dem Nick 'CoachBoca' auftretende Rabbiner den Kontakt nicht abbrach, wurde er verhaftet.


Der Beschuldigte liess durch seinen Anwalt seine Unschuld beteuern, er habe nicht unter dem für seine Frau registrierten Nick Sexualkontakte zu Jugendlichen gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Falle, Rabbi
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?