08.04.01 15:25 Uhr
 159
 

Stoiber - Wer nicht jede Arbeit nimmt, kriegt gar kein Geld mehr

Nach der heiss diskutierten Aussage von Bundeskanzler Schröder, das Arbeitslosengeld drastisch zu kürzen, wenn angebotene Jobs nicht angenommen werden, gibt jetzt Bayerns Ministerpräsident noch Einen drauf.

Seiner Meinung nach soll jegliche Unterstützung gestrichen werden, wenn Arbeitslose auch gering bezahlte Stellen ablehnen. In die selbe Kerbe schlägt CDU-Chef Merz, der eine Gleichstellung der Arbeitslosen- mit der Sozialhilfe fordert.

Nach diesen CSU/CDU-Plänen würden dann alle sog. Langzeit-Arbeitslosen automatisch wie Sozialhilfeempfänger behandelt und entsprechend sanktioniert und gefordert werden.


WebReporter: Ranata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Arbeit
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?