08.04.01 15:06 Uhr
 1.102
 

Deutschland bald ein Armenhaus?

Die deutschen Bundesländer schlagen Alarm: Wegen kränkelnder Konjunktur und der Steuerreform vom Anfang des Jahres fehlen auch den bisher 'reichen' Ländern, wie Bayern oder Baden-Württemberg schon bis zu 20% Steuereinnahmen im Vergleich zum Vorjahr.

Schuldig wird vor allem Bundesfinanzminister Eichel gesprochen, dem eine rosarote Brille vorgeworfen wird, ebenso wie Kanzler Schröder, der bald als einsamer Rufer in der Wüste von Wachstum und steigender Konjunktur steht.

Die Sorge der Landesregierungen wird sich als ein genereller Ausgabenstop auf nahezu allen Ebenen niederschlagen, hört man dazu vom Finanzministerium Bayerns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?