08.04.01 13:55 Uhr
 171
 

Österreicher entsorgen Tierkadaver mit Dynamit

Um die Kadaver ihrer verendeten Tiere auf den Almen billig zu Entsorgen wenden Bauern in Österreich eine merkwürdige Methode an.

Man sprengt sie mit Dynamit in die Luft, so dass die Einzelteile über mehrere hundert Meter im Umkreis verstreut werden. Den Rest erledigen nach Aussage die Vögel.

Da es zu Pannen kam, soll diese Art der Tierkörperentsorgung jetzt verboten werden. Ein Transport ins Tal mit dem Hubschrauber ist den Almbauern zu teuer.
Die Kosten betragen circa 680DM.


ANZEIGE  
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Österreich
Quelle: www.thema1.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?