08.04.01 13:37 Uhr
 933
 

Das Internet in Holland ist "schockierend schlecht"

Eine neue Studie des 'Ministeriums für Verkehr und Wasserwege' hat die zahlreichen Mängel des holländischen Internets aufgedeckt. So wurden bereits über 30 Prozent der Unternehmen Opfer von Internetkriminalität.

Die Internetnutzer fordern ebenfalls ein Internet, das ihre persönlichen Daten 'beschützt'. Zudem ist das Internet in Holland ein leichtes Spiel für Hacker, aber auch für Ausfälle aufgrund natürlichen Ursachen (Überschwemmungen, etc.).

Besonders instabil ist das holländische Internet, weil es sehr stark vernetzt ist. Man befürchtet, dass es in der Zukunft mehrere Anschläge auf das Internet geben werde - derzeit wäre das ein Kinderspiel. Die Folgen wären für alle Beteiligten verheerend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Holland
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?