08.04.01 12:21 Uhr
 13
 

Debakel um Kurt Biedenkopf in Sachsen

Sachsens Ministerpräsident Prof. Dr. Kurt Biedenkopf (71 / CDU) steht eine Finanzaffäre ins Haus. Der größte Widersacher Helmut Kohls soll für seine Luxus-Wohnung nur ca. 1800 Mark Miete gezahlt haben, obwohl sie in bester Lage ist.

Die Wohnung ist nämlich im Gästehaus der Staatsregierung. Biedenkopf hat aber ein Jahresgehalt von mehr als 400.000 Mark. Hinzu kommen auch noch viele Bedienstete. Insgesamt hat er 6 Köche, Gärtner, Putzfrauen.

Diese Sachlage soll jetzt im Landtag debattiert werden. Aber auch so ist um Biedenkopf nicht gut bestellt. Früher war er beliebtester Politiker, heute stimmen auch nicht mehr viele für ihn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jens111
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sachsen, Debakel
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?