08.04.01 10:14 Uhr
 178
 

Ein Museum ohne Besucher

Das Berliner Sportmuseum fristet ein kümmerliches Dasein. Obwohl es jede Menge interessante Exponate besitzt, werden sie niemanden gezeigt. Alles ist fein säuberlich in Depots untergebracht.

Das Problem liegt auf der Hand. Es fehlt an geeigneten Ausstellungsräumen. Die Bibliothek und das Archiv können nur bei Voranmeldung benutzt werden. Die Ausstellungsstücke werden nur bei Sonderausstellungen aus den Depots geholt.

Nun möchte ein Förderverein dem ein Ende setzen. Mit einer einmaligen Investition von 3 Millionen Mark könnte der Verein eine Dauerausstellung organisieren, jedoch scheitert dies immer noch an den Genehmigungen der Stadt Berlin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Besuch, Besucher
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?