08.04.01 09:52 Uhr
 252
 

Sind die Linksextremen im Tief?

Die Szene der Linksextremen hat nach Ansicht des Verfassungsschutzes Probleme sich zu mobilisieren. Den Autonomen fehle es an entsprechenden Themen, sowie an einer motivierten militanten Nachwuchsmannschaft.

Man konnte auch bei dem vergangenen Castor-Transport beobachten, dass statt 1.000 nur einige Hundert Linksextreme anwesend waren. Derzeit seien die Autonomen keine Bedrohung für die innere Sicherheit.

Der Präsident des niedersächsischen Verfassungsschutzes, Volker Homuth spricht von einer 'schweren Niederlage für die Autonomen' und wörtlich von 'einer Protestmüdigkeit in der Szene.'


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tief
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?